Die Korfioten nennen ihn den „Allesbeherrscher“. Für die Venezianer war er der „Monte San Salvatore“. Der Pantokrator auf Korfu ist eines der schönsten Ausflugsziele der Insel. Der höchste Berg Korfus mit seiner stolzen Höhe von 900 Metern befindet sich im Nordosten Korfus und bietet bei gutem Wetter atemberaubende Aussichten!

Im Osten sehen Sie die Küste von Epirus und sogar Albanien, im Norden schweift ihr Blick über saftig-grüne Berghänge, im Nordwesten tauchen die vorgelagerten Inseln Othoni, Erikoussa und Mathraki auf. Unvergleichlich ist der Ausblick auf die Korfu-Stadt mit Hafen und Flughafen.

Kloster Ypsilos Pantokrators

Über eine schmale Asphaltstraße erreichen Sie den Gipfel des Pantokrators, wo im 14. Jahrhundert das ursprünglich Kloster Ypsilos Pantokratoras errichtet wurde. Zwei Jahrhunderte später während der Türkenbelagerungen zerstört, wurde es ab 1689 von den Bewohnern der umliegenden Dörfer wieder aufgebaut.

Bis heute spielt das Kloster Ypsilos Pantokrators im Leben der Inselbewohner eine wichtige Rolle. Zur jährlichen Kirchweih am 6. August pilgern Gläubige aus den umliegenden Dörfern auf den Gipfel. Entsprechend geschäftig gehet es auf der schmalen Zufahrtsstraße zu. Wenn Sie also an diesem Tag oder allgemein zur Hochsaison einen Ausflug zum Pantokrator planen, empfehlen wir Ihnen, unterhalb des Berges zu parken und die letzte halbe Stunde zu Fuß zu gehen.

Entfernung vom Haus: 73 Km 1,5 Std